Beitrag

Ali, Schichtführer am Multi-User-Warehouse in Koblenz

Junge Führungskräfte in der Logistik

Als gelernter Kraftfahrzeuglackierer hat Ali Talamisi vor 4 Jahren den Quereinstieg in die Logistik gewagt. Eingestiegen ist er im Dezember 2017 bei der Personaldienstleistung CONLOG und wurde schließlich von der ELSEN Unternehmensgruppe übernommen. Seit 2017 ist er am Multi-User-Warehouse (MUW) am Standort in Koblenz als Schichtführer tätig. Auf seinen Werdegang ist er bis heute sehr stolz.

Wie kamst du zur ELSEN-Gruppe?

Zunächst war ich im Rahmen der Zeitarbeit bei der CONLOG Koblenz angestellt. Es ist immer ein großer Erfolg vom Kunden übernommen zu werden und in ein festes Arbeitsverhältnis überzugehen. Das ist mir 2017 gelungen und ich bin als Kommissionierer bei der Unternehmensgruppe eingestiegen. Nach 4 Jahren wurde ich stellvertretender Schichtführer am MUW am Standort Koblenz. Seit Juni dieses Jahres bin ich als Schichtführer im MUW beschäftigt.

Was liegt in deinem Aufgabenbereich? Wofür bist du zuständig?

Als Schichtführer übernehme ich die Verantwortung für meine Schicht und verteile die Arbeiten sinnvoll auf die verfügbaren Arbeitskräfte in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen. Außerdem stehe ich für meine Kollegen jederzeit zur Verfügung, zum Beispiel wenn sie Probleme und Fragen haben. Ich überwache zudem die Arbeitsergebnisse in Bezug auf Menge, Qualität und Termineinhaltungen. Natürlich dürfen für einen Schichtführer die Motivation der Kollegen und die Förderung der Teamarbeit nicht zu kurz kommen.

Welche Fähigkeiten sollte man in diesem Bereich mitbringen?

Gerade in der Position als Schichtführer ist es wichtig, ein Teamplayer zu sein und gute Kommunikationsfähigkeiten an den Tag legen, um sich mit den Kollegen und Kunden erfolgreich und angemessen zu verständigen. Bei unerwarteten Problemen versuche ich immer einen kühlen Kopf zu bewahren und Herr der Lage sein. Selbstverständlich ist es auch wichtig, sehr gute Prozesskenntnisse der einzelnen Prozesse aufzuweisen.  

Mit welchen Abteilungen arbeitest du eng zusammen und in welchem Rahmen?

Besonders eng arbeite ich als Schichtführer mit der operativen Standortleitung zusammen. Außerdem habe ich ständig mit den verschiedenen Bereichen aus dem Lager, wie zum Beispiel dem Wareneingang, der Umpackzone, der Kommissionierung und dem Warenausgang zu tun. Auch mit unseren Kollegen aus der Produktionsversorgung auf dem Werksgelände des Kunden und mit den Teamleitern aus der Produktion des Kunden arbeite ich eng zusammen. Wir stehen so oder so aufgrund der aktuellen Kommissionieraufträge in regelmäßigen Austausch.

Welches Projekt war für dich am spannendsten?

Am spannendsten war für mich, als der Materialversorgungszug für die direkte Anbindung der Produktion aus dem MUW Koblenz ins Werk der ZF eingeführt wurde. Somit musste die Produktion unseres Kunden nicht mehr mittels LKW versorgt werden.

Was war bisher die größte Herausforderung in deiner Zeit bei ELSEN?

Das größte Ereignis für mich war der Wechsel von der Firma CONLOG zu ELSEN. Ich bin sehr stolz, dass ich es geschafft habe, von ELSEN übernommen zu werden.

Was motiviert dich besonders in deinem Arbeitsalltag?

Besonders motiviert mich das hervorragende Arbeitsklima am Standort Koblenz und speziell in meiner Schicht. Hinzu kommen die Zufriedenheit unseres Kunden und die sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Was macht die ELSEN-Gruppe aus deiner Sicht zu einem guten Betrieb?

Ich finde, dass sich die ELSEN-Gruppe, speziell aber das  MUW Koblenz durch ein sehr angenehmes Arbeitsklima sowie einen respektvollen Umgang untereinander auszeichnet. Außerdem haben Mitarbeiter die Chance, in verschiedenen Bereichen und in standardisierten Arbeitsprozessen zu arbeiten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen