Beitrag

Björn, Teamleiter am Standort Schwäbisch Hall

Über unsere Personaldienstleistungsfirma CONLOG kam Björn Lichtwark im Jahr 2010 zu ELSEN Logistik nach Schwäbisch Hall. Björn kannte ELSEN als Logistikdienstleister, der für ein Unternehmen in Schwäbisch Hall die In-House-Logistik abwickelt. Ebenso vielseitig wie die Dienstleistungen, die ELSEN seinen Kunden anbietet, waren Björns Tätigkeiten in den letzten zehn Jahren. Er startete zunächst als Mitarbeiter im Wareneingang, war dann stellvertretender Schichtleiter und schließlich Schichtleiter. Nachdem er für 7 Jahre die Teamleitung für die Warengruppe BFE (Buyers furnished equipment) übernahm, war er Mitglied des Projektteams „neues Logistikzentrum“ und begleitete die Einführung von SAP im Wareneingang inklusive der Schulung für die damit einhergehenden neuen Prozesse. Seit einem Jahr ist Björn als Teamleiter Wareneingang für eben diesen Bereich zuständig.

Teamleiter Wareneingang

„Meine Aufgaben als Teamleiter Wareneingang sind sehr breit gefächert. Eine meiner Hauptaufgaben ist natürlich die Steuerung des Wareneingangs, wozu die Personalplanung und die Schichteinteilung zählen“, erklärt Björn. „Ich übernehme die Priorisierung von dringend benötigtem Material für die Endmontage und bearbeite Klärfälle der unterschiedlichen Schnittstellen.“ Bei Klärfällen handelt es sich beispielsweise um Bestandsprüfungen, MHD-Abweichungen, Positionen die nicht gebucht werden können, da Bestellungen falsch gepflegt sind. Als Teamleiter steht Björn auch in regem Austausch mit den unterschiedlichen Bereichen beim Kunden und fungiert als Ansprechpartner für die Kollegen und Mitarbeiter. „Einmal am Tag findet ein Shop-Floor-Meeting mit unserem Kunden statt, in dem die aktuell laufenden Produktionen anhand von Fehlteillisten durchgesprochen werden. Im Anschluss an dieses Meeting gilt es, die Mitarbeiter und Schichtleiter für die einzelnen Prozesse im Haus zu sensibilisieren oder die bestehenden Prozesse zu optimieren“, erklärt Björn.

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft: Karriere bei einem Logistikdienstleister

„Bei ELSEN konnte ich im wahrsten Sinne des Wortes vom Mitarbeiter zur Führungskraft wachsen“, sagt der 42-Jährige. Genau wie Björn hat sich auch das Unternehmen maßgeblich weiterentwickelt: „Wir sind in den letzten Jahren professioneller geworden. Man lässt nichts unversucht, um neue Kunden zu erreichen und neue Wege zu gehen, um das Unternehmen erfolgreicher zu machen.“ Ein persönlicher Meilenstein in Björns Zeit bei ELSEN war die 10-jährige Betriebszugehörigkeit, die er dieses Jahr feierte. „In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit, zehn Jahre in einem Unternehmen zu arbeiten.“


Als beruflichen Meilenstein hingegen nennt Björn die Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums in Schwäbisch Hall für einen unserer Kunden. „Die Inbetriebnahme erfolgte bei vollem Betrieb der Produktion, was die Logistik vor eine große Herausforderung stellte: neue Prozesse zum Leben erwecken, neue Anlagen und ihre Macken kennen lernen und dazu noch eine 100-prozentige Aufrechterhaltung der Lieferketten sicherstellen.“ Diesen Meilenstein würde Björn auch als die bisher größte Herausforderung in seiner Zeit bei ELSEN bezeichnen. „Es gab genügend ,Sand im Getriebe‘, aber dank einer hervorragenden Leistung aller Mitarbeiter und Kollegen konnten wir diese Herausforderung stemmen.“
An der Belegschaft am Standort Schwäbisch Hall schätzt Björn die offene und ehrliche Art, wie die Kollegen miteinander umgehen. „Auch in stressigen Situationen bewahrt jeder Einzelne einen kühlen Kopf und versucht, mit ein wenig Humor den Stress abzubauen. Denn mit einem Lächeln im Gesicht fällt jedem die Arbeit leichter.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen