Beitrag

Tobias, Teamleiter Packerei am Standort Nürnberg

Durch eine damalige Betriebsübernahme ist Tobias vor 10 Jahren zur ELSEN-Gruppe gekommen. Angefangen als Verpacker hat der 30-Jährige heute die Position des Teamleiters Packerei am Standort Nürnberg inne. Hier übernimmt ELSEN verschiedene intralogistische Prozesse für einen Industriekunden, unter anderem die Verpackung für den Versand per See und Luft.

Was liegt in deinem Aufgabenbereich? Wofür bist du zuständig?

Als Teamleiter der Packerei bin ich sowohl für die Urlaubs- und Personalplanung als auch für die Beschaffung der Verbrauchsgüter verantwortlich. Gleichzeitig sorge ich für ein termingerechtes und ordnungsgemäßes Verpacken der Waren in den verschiedenen Bereichen.

Welche Fähigkeiten/Kompetenzen sollte man in diesem Bereich mitbringen?

Auf alle Fälle sollte man ein wenig handwerkliches Geschick haben, körperlich gut belastbar und stressresistent sein und gut im Team arbeiten können.

Was gefällt dir an deiner Tätigkeit bei der ELSEN-Gruppe?

In meiner Position als Teamleiter wird es definitiv nie langweilig. Es gibt täglich neue Herausforderungen, die gemeistert werden wollen, wie z.B. die Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue so effizient wie möglich in den verschiedenen Bereichen der Packerei einzusetzen und die Kollegen dabei bestmöglich zu motivieren und natürlich die Kundenzufriedenheit möglichst hoch zu halten.

Was ist deiner Meinung nach die größte Herausforderung in deinem Job?

Um auf einen erfolgreichen Arbeitstag zurückblicken zu können, sollte man die Mitarbeiter auch in schlechten Zeiten motivieren und bei Laune halten. Das sollte man als Teamleiter auf jeden Fall leisten können, es ist aber manchmal gar nicht so leicht!

Was motiviert dich besonders in deinem Arbeitsalltag?

Definitiv die Abwechslung! Kein Tag ist wie der andere, das macht mir extrem viel Spaß. Wenn dazu am Ende des Tages alles geschafft wurde, geht man umso zufriedener in den Feierabend.

Warum hast du dich für die ELSEN-Gruppe als Arbeitgeber entschieden?

In die ELSEN-Gruppe bin ich durch eine Betriebsübernahme mehr oder weniger „reingerutscht“. Trotzdem bin ich sehr zufrieden und die Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die einem geboten werden sind super.

Was macht die ELSEN-Gruppe aus deiner Sicht zu einem guten Betrieb?

Die Wertschätzung der Mitarbeiter, ein freundliches Arbeitsklima und das interessante Aufgabenspektrum.

Wie kamst du zur Logistik?

Früher arbeitete ich als gelernter KFZ-Mechatroniker für eine Zeitarbeitsfirma. Durch einen kurzfristigen Personalausfall in der Firma hatte ich die Möglichkeit in die Logistikbranche einzusteigen. Gesagt, getan – und da es mir so gut gefallen hat, bin ich dort auch geblieben und arbeitete als Verpacker bei ELSEN.

Was reizt dich an der Logistik?

Die Dynamik und die Vielseitigkeit, die dahintersteckt. Man kann so viel bewegen, immer neue Lösungen finden und Prozesse so verbessern, dass sie wie Zahnräder ineinandergreifen. Es gibt eben immer etwas zu tun!

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen